Mehr als Input und Output

Lange Zeit haben wir uns im Prozessmanagement gefragt, wie wir optimal vom Input zum Output kommen. Der Prozess musste effizient sein, im Vordergrund stand die Qualität des Output. Heute sehen wir  Kunden immer mehr als  Teil des Services – nicht bloß als Abnehmer eines Produkts. Und Kunden lassen sich nicht einfach im Prozess einplanen wie eine Ressource.

Wir müssen Prozessmanagement neu denken. Es hilft nichts, einfach nur detaillierte Prozessmodelle zu erstellen. Wir müssen Kundenerlebnisse realisieren.

Prozessmanagement neu denken

Prozessmanagement dreht sich heute um Nutzererfahrungen, digitale Prozesse und Achtsamkeit. Wir brauchen ein klares Verständnis von Übergabepunkten, Nutzer-Interaktionen und Kollaboration zwischen Systemen im Prozess.

Prozessmodellierung ist weiterhin ein wichtiger Baustein im Prozessmanagement. Aber auch hier ist der Prozess ebenso wichtig wie das Ergebnis: Beim Modellieren werden eingefahrerene (bewährte?) Muster im Unternehmen greifbar und in Frage gestellt. Tun wir (noch) was unsere Kunden von uns wollen? Ist das so noch gut genug für die Zukunft?

Mein Beratungsangebot:

Raus aus den verstaubten Prozessmodellen! Ich helfe Ihnen, Prozessmanagement neu aufzusetzen. Gemeinsam üben wir Prozessworkshops für überraschende Einsichten. Ich trainiere mit Ihnen Prozessmodellierung, die wirklich beachtet wird. Ich zeige Ihnen Wege zu digitalen Prozessen und ich helfe Ihnen, mehr Achtsamkeit im Unternehmen zu schaffen.


ProzessmanagementBPMN-Trainingdigitale ProzesseQualität und Achtsamkeit

Digitale TransformationIn Veränderung führenAgiles Projektmanagement

Service DesignDesign Thinking